Persönliche Schutzausrüstung von System Lift

Die Abkürzung „PSA“  steht für „Persönliche Schutzausrüstungen“, die Abkürzung „PSAgA“ für „Persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz“.  Die PSA und PSAgA stellen Ausrüstungen dar, die berufsgenossenschaftlich Versicherte bei Absturzgefahr verwenden müssen, wenn eine organisatorische und technische Absturzsicherung nicht gegeben ist.

Informationen zu PSA, PSAgA, Sicherheitsgeschirr, Höhensicherungsgerät

Im Bereich PSAgA bietet System Lift zwei Sets an: Das Standard-Set mit Bandfalldämpfer sowie das Profi-Set mit mit Höhensicherungsgerät. Bitte beachten: Wenn Ihre Mitarbeiter in absturzgefährdeten Bereichen tätig sind, PSAgA tragen und den Arbeitsbühnenkorb in der Höhe verlassen, müssen sich diese einer Unterweisung unterziehen.

Standard-Set mit Bandfalldämpfer

Das Standard-Set besteht aus Auffanggurt AX 20 (EN 361), Verbindungsmittel GB 27 R mit Bandfalldämpfer und Karabinerhaken FS 51/AXK 10 und einem Rucksack.

Profi-Set mit mit Höhensicherungsgerät

Das Profi-Set besteht aus Auffanggurt AX 20 (EN 361), Höhensicherungsgerät EN 360 Typ ACB 1,8 und Rucksack

Optionale Weste AX 75

Bei beiden Sets gibt es optional dazu die Weste AX 75 mit integrierten Auffanggurten (Farbe: orange).

Die SYSTEM-CARD von System Lift

  • Rechtliche Grundlagen / Regeln der Technik
  • Gefahren und Unfälle
  • Physikalische Grundlagen / Materialkunde
  • Bewährte Praxis im Umgang mit PSA

Schulungsinhalte

Betreten und Verlassen des Arbeitsbühnenkorbes in der Höhe

  • Gefährdungsbeurteilung
  • Maßnahmen und Anforderungen

Verwendung einsatzspezifischer PSA

  • Welche PSA zu welchem Zweck?

Schulungsinhalte

Schulungsdauer

Schulungsdauer

Die Schulung dauert ca. 8 Stunden.